Tweeter button
Facebook button
Flickr button

Miszellen Allerlei Wissenswertes und anderes aus den Bereichen Germanistik, Literatur, Philosophie, Technik, Kunst… von Valentin Abgottspon, Staldenried, Schweiz

2Jul/110

Rote Anneliese April 2011 online, Fragen bezüglich der Finanzierung des katholischen Jugendtreffens

Die Ausgabe der Roten Anneliese vom April 2011 ist mittlerweile kostenlos im Archiv auf deren Webseite erhältlich: http://www.roteanneliese.ch/wp-content/uploads/2011/06/RA-217-2.pdf

Das Hauptthema ist Fukushima. Die RA widmet sich jedoch auch der Finanzierung des katholischen Jugendtreffens in Brig und den falschen Ankündigungen von Paul Martone in dieser Angelegenheit.

RA-217-2KatholischesJugendtreffen

Link auf die PDF-Datei.

Es mag sich lohnen, zwei ältere Artikel hierzu zu lesen:

Im Artikel vom 19. Januar 2011 wird auch der Schriftwechsel mit Paul Martone und seine Zusicherung, dass «kein einziger Rappen Steuergeld aus dem Wallis» in den religiösen Anlass fliessen werde. [Dort auch eine Diskussion mit einem Jugendtreffbesucher und ein Kommentar meinerseits zur theologischen Art des Rechnens.]

Lieber Valentin
Es freut mich, dass Du Dir im Blick auf das Nationale katholische Jugendtreffen in Brig so grosse Sorgen um die Walliser Steuern machst.
Ich kann Dich aber beruhigen: In die religiöse Veranstaltung fliesst kein einzer Rappen an Steuergeldern aus dem Wallis. Vielmehr wird alles durch Spenden und Sponsoren finanziert.
Mit freundlichen Grüssen
Paul Martone

Nun bin ich aber dann doch der Meinung (und ein in dieser Angelegenheit konsultierter Arithmetiker hat mich darin bestätigt), dass mindestens 13200.- Franken nun nicht identisch mit 0 Rappen sind. Vielleicht rechnen aber Theologen halt wirlich anders...

Vielleicht ist auch der Artikel vom 9. März 2011 noch lesenswert. Mein Vertrauen in die Aufrichtigkeit der Kleriker, wenn es um Fragen der Kirchenfinanzierung geht, ist übrigens nicht erschüttert worden. Da war schon vorher nur äusserst wenig vorhanden. Das bisschen verbleibendes Vertrauen ist erschütterungsresistent.

Die Formulierung

Zum Glück wird ja aber für den Jugendtag in Brig kein einziger Rappen Steuergeld aufgewendet.

habe ich schon damals eher resignativ gewählt. So à la «Wer's glaubt...»

Es wird übrigens spannend sein, ob sich die Stellen, die Steuergelder für das katholische Jugendtreffen ausgegeben haben, auch mal für einen Anlass der Konfessionsfreien etwas ähnliches zu tun gewillt sein werden.

Die Online-Petition zur Unterstützung von Valentin Abgottspon läuft übrigens immer noch.

Ich empfehle ein Abonnement der RA. (Reguläres Jahresabo Fr. 50.-, Jugendabo für Lehrlinge und StudentenInnen Fr. 25.-) Die Rote Anneliese wird in Zukunft wahrscheinlich auch weiterhin am Thema «Trennung von Kirche und Staat im Wallis» dranbleiben.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Noch keine Trackbacks.